Ungefährdeter Sieg gegen dezimierten EHC Worb

Die Gäste aus Worb hatten lediglich 10 Feldspieler auf dem Matchblatt und in der Person von Guido Maurer ein neues Gesicht an der Bande. Schwarzenburg startete mit viel Elan in die Partie und konnte die ersten gegen das Team vom Wisle-Park ausgesprochenen Strafen sofort in Tore ummünzen. Nach einem Drittel führten die Platzherren von der Schwarzwasserbrücke mit 3:1 und drückten im mittleren Spielabschnitt mächtig aufs Gas: Nach 40 Minuten lautete das Skore 8:2 zu Gunsten der Truppe um Kapitän Christof Schüpbach. Die Worber spielten auch im letzten Drittel munter mit und konnten mit ihren 2 Blöcken wacker mithalten. Auch wenn der EHCS nicht mehr so vehement nach vorne stürmte, war es doch erstaunlich, dass das Schluss-Drittel mit 1:1 endete. Mit dem Gesamtergebnis von 9:3 festigen die Mannen vom Schwarzwasser ihren 3. Rang in der Zwischen-Tabelle.
Nächsten Sonntag, 20. Januar 2019 geht die Reise aufs Weyerli in den Westen Berns, wo Uni-Bern wartet. Das Spiel wird um 19.30 h angepfiffen.
Das letzte Heimspiel der Saison findet am Samstag, 26. Januar 2019 um 17.30 h auf der Kunsteisbahn Schwarzwasser gegen den SC Ursellen statt.
Urs Burri, 13.01.2019